JbUG-12(2009).gif

 

 

Jahrbuch für Universitätsgeschichte

Heft 12/09

           

 

Aus dem Inhalt

Editorial

 

I. Abhandlungen

Steffen Böhm, Philip Jaeger, Alexander Krex, Christian Sammer,  Johanna Tietje, Aileen Trapp, Andrea Vetter, Helmut Zander: Verdrängte Ursprünge. Skizze einer langen Liaison zwischen Hypnose Okkultismus und Psychoanalyse

Hans-Christoph Liess: Nationalökonomische Visionen. Historisch-epistemologische Überlegungen zur aktuellen Schumpeter-Renaissance

Veronika Lipphardt: Wenn Forscher Rassen am Geruch erkennen. Intuitive Erkenntniswege der deutschen Rassenbiologie

Urs Altermatt: Die Universität Freiburg in der Schweiz: von der „katholischen Staatsuniversität“ zur Universität mit katholischer Tradition

Thomas Woelki: Zwei Brüder machen Karriere. Lodovico und Francesco Pontano an den Universitäten von Bologna, Florenz und Siena (ca. 1426-36)

Aleksandra Pawliczek: „Überrepräsentierung“ versus „Zurücksetzung“: Juden an der Friedrich-Wilhelms-Universität zu Berlin 1871-1933

Reinhard Hahn: „Sein Einflußpotential bestand in seinen Schülern“. Gerhard Scholz und sein Kreis. Zur Schulenbildung in der Germanistik der DDR

 

II. Editionen

III. Miszellen

IV. Aus den Universitätsarchiven

V. Rezensionen

Autorenverzeichnis