Page 44

NNV91_FranzSteinerVerlag

42 Wirtschaftsgeschichte Der Autor Jann Müller, Studium der Verfassungs, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, der Neueren deutschen Literatur sowie der Volkswirtschaftslehre an der Universität Bonn. Anschließend Stipendiat der Otto Wolff Stiftung. → erscheint voraussichtlich März 2017 280 Seiten € 52,– 978-3-515-11566-7 e-book 978-3-515-11565-0 kartoniert Jann Müller Die Wiederbegründung der Industrie- und Handelskammern in Ostdeutschland im Prozess der Wiedervereinigung VIERTELJAHRSCHRIFT FÜR SOZIAL- UND WIRTSCHAFTSGESCHICHTE – BEIHEFT 239 Die ostdeutsche Institutionenbildung gilt als wissenschaftlich bereits eingehend untersucht. Es stellt sich somit die Frage, ob sich für den gesellschaftlichen Integrationsprozess der 1990er Jahre überhaupt noch neue Perspektiven durch eine archivgestützte Forschung – die erst durch das Auslaufen archivischer Sperrfristen in den Fokus der Zeitgeschichte rücken kann – erschließen lassen. Jann Müller zeigt in dieser Studie, dass die Deutungsangebote der Nachbardisziplinen der zeithistorischen Kontextualisierung bedürfen und im Lichte zeithistorischer Forschung zu hinterfragen sind. Beispielsweise muss der Ursprung der ostdeutschen Industrie- und Handelskammern weniger in der Eigenlogik der deutschen Wiedervereinigung als vielmehr in den Umständen der Friedlichen Revolution verortet werden. Die Wiedervereinigung stellte die neue wirtschaftliche Selbstverwaltung vor eine veritable Bewährungsprobe. Bei Entstehung und Bewährung der neuen Kammern spielte nicht zuletzt das Zusammenwirken von Industrie- und Handelskammern, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Politik eine große Rolle. Eine bislang vernachlässigte Thematik, in die der Autor interessante neue Einblicke geben kann. Aus dem Inhalt Unternehmer und Kammern in SBZ und DDR | Wiederherstellung der wirtschaftlichen Selbstverwaltung vor der Wiedervereinigung | Reorganisation der Wirtschaft als Herausforderung an die Industrie- und Handelskammern | Strukturelle Merkmale und Entwicklungen der ostdeutschen Industrie- und Handelskammern | Wirtschaftliche Selbstverwaltung als Organisation des Unternehmertums in den neuen Bundesländern und Handelskammern in Ostdeutschland VSWG-B 239 Müller Die Wiederbegründung der Industrie- Jann Müller Die Wiederbegründung der Industrie- und Handelskammern in Ostdeutschland im Prozess der Wiedervereinigung Geschichte Franz Steiner Verlag VSWG – Beiheft 239


NNV91_FranzSteinerVerlag
To see the actual publication please follow the link above