FSV
Franz Steiner Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Arbogast Schmitt

Arbogast Schmitt, Professor für Literatur und Philosophie der Antike an der Universität Marburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind das Verhältnis der platonisch-aristotelischen Erkenntnistheorie zur Erkenntnistheorie der Neuzeit sowie die sich aus diesem Verhältnis ergebenden Folgen für das unterschiedliche Verständnis von Ästhetik, Ethik und Politik in Antike und Moderne, außerdem das homerische Epos, die attische Tragödie und die Dichtungstheorien der Antike und deren Rezeption in der Moderne.

Publikationen mit Arbogast Schmitt

Ihre Suche ergibt 3 Treffer
Sortieren nach: Autor | Titel | Jahr

2009

EUR 49,00

978-3-515-09084-1

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Arbogast Schmitt (Hrsg.), Gyburg Radke-Uhlmann (Hrsg.)

Philosophie im Umbruch
Der Bruch mit dem Aristotelismus im Hellenismus und im späten Mittelalter – seine Bedeutung für die Entstehung eines epochalen Gegensatzbewusstseins von Antike und Moderne 6. Tagung der Karl und Gertrud Abel-Stiftung am 29. und 30.11.2002 in Marburg

Philosophie der Antike
Band 21

2005

EUR 15,00

978-3-515-08823-7

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Arbogast Schmitt

Platon und das empirische Denken der Neuzeit

Wissenschaftliche Gesellschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main – Sitzungsberichte (WGF-S)
Band 43,3

2000

EUR 24,00

978-3-515-07791-0

Preise jeweils
inklusive MwSt.

Arbogast Schmitt

Der Einzelne und die Gemeinschaft in der Dichtung Homers und in der Staatstheorie bei Platon
Zur Ableitung der Staatstheorie aus der Psychologie

Wissenschaftliche Gesellschaft an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main – Sitzungsberichte (WGF-S)
Band 38,2

Preise jeweils inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.