FSV
Franz Steiner Verlag

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Home>Programm>Bücher>Reihen A–Z

Reihen A–Z / Series A–Z

Backlist-Titel aus schon länger abgeschlossenen Reihen, die hier nicht mehr gelistet sind, finden Sie über die >> Suchfunktion und in den Titellisten des jeweiligen Fachbereichs.

For backlist titles of series that are already completed for a while, please use the >> search function and the title lists of the respective subject area.

EUR 81,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Hans-Rainer Duncker (Hrsg.)

Beiträge zu einer aktuellen Anthropologie

Zum 100jährigen Jubiläum der Gründung der Wissenschaftlichen Gesellschaft im Jahre 1906 in Straßburg

1. Auflage 2006.
443 S., 10 s/w Abb.
Gebunden
ISBN 978-3-515-08709-4

Kurztext

Aus dem Inhalt

Hans-Rainer Duncker: Vorstellungen zu einer aktuellen Anthropologie aus biologisch-medizinischer Sicht
Wolf Singer: Selbsterfahrung und neurobiologische Fremdbeschreibung. Zwei konfliktträchtige Erkenntnisquellen
Peter Janich: Die Sprache der Naturwissenschaften vom Menschen (mit einer Fallstudie als Anhang: Zwischen Selbsterfahrung und Neurobiologie – ein Kampf zweier Mythen?)
Klaus Lüderssen: Das Subjekt zwischen Metaphysik und Empirie. – Einfluss der modernen Hirnforschung auf das Strafrecht?
Arbogast Schmitt: Gehirn und Bewusstsein. Kritische Überlegungen aus geistesgeschichtlicher Sicht zum Menschenbild der neueren Hirnforschung
Karl Häuser: Zum Menschenbild in der Nationalökonomie
Lars Johanson: Menschenbilder in der Sprachwissenschaft
Herrmann Jungraithmayr: Grammatik und Wahrnehmung in afrikanischen Sprachen
Erika Simon: Anthropos. Der Mensch in der griechischen Bildkunst
Michael Stolleis: Das Menschenbild der Verfassung
Dieter Vaitl: Das Menschenbild der Psychologie
Reinhardt Brandt: Die pragmatische Anthropologie und die Selbstbestimmung des Menschen bei Kant
Mario Cattaneo: Anthropologie, Metaphysik, Moral und Recht
Dietrich Korsch / Cornelia Richter: Gottesbilder – Menschenbilder. Zur Transformation normativer Instanzen

Nach oben