FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 48,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Ingomar Weiler

Die Beendigung des Sklavenstatus im Altertum

Ein Beitrag zur vergleichenden Sozialgeschichte

1. Auflage 2003.
VIII, 356 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-08208-2

Kurztext

Gegenstand der Abhandlung sind verschiedene Modalitäten, wie und unter welchen Umständen Sklaven und Sklavinnen in den antiken Gesellschaften ihren Status der Unfreiheit beenden konnten. Im Vordergrund stehen dabei hauptsächlich zwei Möglichkeiten: die Freilassung und die Flucht. Während die Sklavenflucht ein einigermaßen einheitliches Phänomen darstellt, sind die regulären Verfahren zur Beendigung des unfreien Status äußerst vielfältig. Die breite Palette von Chancen, die sich den Unfreien dabei bietet, reicht von Freikauf und Lösegeldzahlung (etwa in Verbindung mit Krieg und Piraterie) über selten stattfindende Massenfreilassungen aus politischen Gründen bis zur Befreiung im Zusammenhang mit Heirat, Adoption oder Asylie und Hierodoulie.

Die vorgelegte komparative Darstellung macht vor allem Gemeinsamkeiten und Unterschiede dieser Praktiken bei Griechen und Römern sichtbar, bezieht aber auch die Verhältnisse in anderen Sklavengesellschaften in die Betrachtung mit ein.
Der erste Teil der Arbeit behandelt Fragen, die für eine vergleichende Betrachtung der antiken Sklaverei von grundsätzlicher Relevanz sind, im zweiten Teil werden die verschiedenen Voraussetzungen und Usancen bei der Beendigung des Sklavenstatus erörtert.

"Weilers erfreulich nüchterne und plausible Gesamtdarstellung des selten behandelten Themas erweist sich am Ende als eine der bedeutendsten Leistungen der Forschungen zur antiken Sklaverei." Anzeiger für Altertumswissenschaften

eine "…beeindruckende Arbeit…Die antike Sklaverei wird um einen neuen Zugang bereichert, die vergleichende Sozialgeschichte hat einen ermunternden Impuls erhalten, den vorgezeigten methodischen Weg weiter zu beschreiten. Eine umfängliche Bibliographie und mehrere Register öffnen dem Interessenten einen schnellen Weg zum Studium von Detailproblemen." IANUS

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Michael Rathmann (Hrsg.)
Orbis Terrarum 14 (2016)

...mehr

Orietta Cordovana (Hrsg.), Gian Franco Chiai (Hrsg.)
Pollution and the Environment in Ancient Life and Thought

...mehr