FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 60,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Oliver Ehlen

Leitbilder und romanhafte Züge in apokryphen Evangelientexten

Untersuchungen zur Motivik und Erzählstruktur (anhand des Protevangelium Jacobi und der Acta Pilati Graec. B)

1. Auflage 2004.
312 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-08470-3

Kurztext

Was verbindet den Roman von der schönen Kallirhoe mit Geschichten über das Leben Jesu? Gibt es Parallelen zwischen der Ermordung des Zacharias und blutrünstigen Szenen von Menschenopfern im antiken Roman?

In den letzten Jahren sind in der Forschung über den antiken Roman zunehmend christliche Texte in den Blick genommen worden. Handelte es sich dabei vor allem um apokryphe Apostelgeschichten, so beschäftigt sich diese Untersuchung mit der Jesustradition, indem sie einen frühen Text über seine Geburt und eines späteren über Passion und Auferstehung in den Mittelpunkt stellt.
Eine literarästhetische Vorgehensweise, bei der die Texte in ihrer Eigenart ernst genommen werden, zeigt zwischen den Autoren / Redaktoren dieser Texte und denen antiker Romane deutliche Parallelen in ihrer Arbeitsweise auf.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Karl-Wilhelm Welwei, Karl-Joachim Hölkeskamp (Hrsg.), Mischa Meier (Hrsg.)
Die griechische Polis
Verfassung und Gesellschaft in archaischer und klassischer Zeit

...mehr

Hans-Ulrich Wiemer (Hrsg.)
Kulträume
Studien zum Verhältnis von Kult und Raum in alten Kulturen

...mehr