FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 62,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Eike Faber

Von Ulfila bis Rekkared

Die Goten und ihr Christentum

2014.
300 S., 5 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10926-0

Kurztext

Für etwa 200 Jahre, vom Ende des 4. Jahrhunderts bis 589 n. Chr., gehören die Westgoten einem von der Orthodoxie der Reichskirche abweichenden christlichen Bekenntnis an. Auf dem 3. Konzil von Toledo beendet König Rekkared diesen Zustand religiöser Alterität durch die Konversion zum Katholizismus. Die antiken Berichte zeichnen nur vordergründig ein kohärentes Bild des Christentums der Goten. Dagegen weist Eike Faber Widersprüche und Fehler in der Überlieferung nach und bietet eine Reihe neuer Interpretationen an. Die genauere Betrachtung vermag dabei sowohl den dogmatischen Gehalt des Christentums der Goten schärfer zu konturieren als auch die Beweggründe für die Annahme des neuen Glaubens herauszustellen und die traditionelle Datierung dieses Vorgangs zu widerlegen. Schließlich wird deutlich, welche Funktion das fortgesetzte Festhalten an einer demonstrativ anderen religiösen Überzeugung für die Goten hatte. Prägnante Wegmarken der gotischen Geschichte, wie die Bibelübersetzung Ulfilas, die Eroberung und Plünderung Roms 410 n. Chr. oder die demonstrative Aufgabe der religiösen Differenz durch König Rekkared, werden erst durch diesen neuen, umfassenden Kontext verständlich.

> Titelinformation (pdf)

Rezensionen

"[E]ine bedeutende und inhaltlich reiche Studie [...], die gut ausgewogene Urteile über die ungelösten Forschungsfragen enthält."
Rajko Bratož, Historische Zeitschrift 302, 2016

"die [Studie besticht] vor allem durch sehr gute Quellenkenntnis und –kritik, sowie durch logische Gedankenführung"
Martin Meier, literaturkritik.de

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Uta Heil, Bonner Jahrbücher 215, 2015

Gerhard Köbler, ZIER 5, 2015

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Sebastian Lohsse (Hrsg.), Salvatore Marino (Hrsg.), Pierangelo Buongiorno (Hrsg.)
Texte wiederherstellen, Kontexte rekonstruieren
Internationale Tagung über Methoden zur Erstellung einer Palingenesie, Münster, 23.–24. April 2015

...mehr

Karl-Wilhelm Welwei, Karl-Joachim Hölkeskamp (Hrsg.), Mischa Meier (Hrsg.)
Die griechische Polis
Verfassung und Gesellschaft in archaischer und klassischer Zeit

...mehr