FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 52,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Timo Klär

Die Vasconen und das Römische Reich

Der Romanisierungsprozess im Norden der Iberischen Halbinsel

2017.
290 S., 7 s/w Abb.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-11739-5

Kurztext

Im September des Jahres 218 v. Chr. landete zum ersten Mal ein römisches Heer unter Gnaeus Cornelius Scipio auf der Iberischen Halbinsel. Die Landung bei Emporiae an der Nordostküste markierte den Beginn einer über 600 Jahre andauernden Präsenz Roms in Hispanien. Im Verlauf der nächsten zweihundert Jahre wurde die Iberische Halbinsel in das Römische Reich integriert. Konzentrierte sich die römische Politik in den hispanischen Provinzen zur Zeit der römischen Republik auf die Konsolidierung des neu erworbenen Territoriums, stand in der Kaiserzeit die Urbanisierung und der verstärkte kulturelle Austausch Roms mit den lokalen Eliten im Vordergrund. In spätantiker Zeit erfuhr Hispanien durch die zunehmende Christianisierung nochmals weitreichende Veränderungen.

Timo Klär zeigt am Beispiel der Romanisierung des vasconischen Stammes, der im Norden Hispaniens siedelte, wie sich der Eingliederungsprozess in das römische Herrschaftssystem gestaltete. Darüber hinaus kann er nachweisen, dass es den Vasconen durch ihre Interaktion mit Rom offenbar gelang, eine Sonderstellung im Norden Hispaniens einzunehmen.

> Titelinformation (pdf)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Katharina Degen
Der Gemeinsinn der Märtyrer
Die Darstellung gemeinwohlorientierten Handelns in den frühchristlichen Martyriumsberichten

...mehr

Florian Sittig
Psychopathen in Purpur
Julisch-claudischer Caesarenwahnsinn und die Konstruktion historischer Realität

...mehr