FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 82,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Joachim Dalfen

Parmenides – Protagoras – Platon – Marc Aurel

Kleine Schriften zur griechischen Philosophie, Politik, Religion und Wissenschaft

2012.
556 S., 4 s/w Abb.
Erscheint ca. September 2012
, Gebunden
ISBN 978-3-515-10211-7

Kurztext

Das Buch des emeritierten Salzburger Gräzisten enthält eine Auswahl seiner in den Jahren seit 1971 entstandenen Aufsätze sowie einen umfangreichen, noch nicht publizierten Beitrag zum sokratisch-platonischen ethischen Intellektualismus. Ausgehend vom Zusammenhang zwischen der areté, dem Wissen vom Guten und dem richtigen Handeln, gelangt Platon zur Konzeption der anámnesis und zur Ideenlehre – ein bisher in der Forschung wenig beachteter Komplex.
Weitere Themen der über zwanzig Aufsätze sind u.a. die Ontologie des Parmenides, der homo-mensura-Satz des Protagoras und Platons Auseinandersetzung mit ihm, Platons literarische Techniken, die Sozialphilosophie und Sozialpolitik Marc Aurels. Unter dem Aspekt "Lohnt es sich, für die Menschen zu leiden?" wird der Prometheusmythos interpretiert. Außerdem behandelt Dalfen den Wissenschaftsbegriff der griechischen Medizin, die Präsens der Griechen im Denken der modernen Naturwissenschaft, die Wurzeln des europäischen Kulturbegriffs, Politik und Utopie in einer Komödie des Aristophanes, und aus dem Bereich der Religion das Gebet des Kleanthes an Zeus und das Schicksal sowie Deutungen menschlicher Existenz in der frühen griechischen Dichtung.

Rezensionen

Franco Ferrari, Athenaeum 103, 2015/2

Ernst-Richard Schwinge, Das Historisch-Politische Buch 61, 2013/5

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Myrthe L. Bartels
Plato’s Pragmatic Project
A Reading of Plato’s "Laws"

...mehr

Antje Junghanß
Zur Bedeutung von Wohltaten für das Gedeihen von Gemeinschaft
Cicero, Seneca und Laktanz über "beneficia"

...mehr