FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 73,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Dae-Ho Cho

Ousia und Eidos in der Metaphysik und Biologie des Aristoteles

1. Auflage 2003.
345 S.
Leinen
ISBN 978-3-515-07945-7

Kurztext

Gemäß ihrer grundlegenden Bedeutung wurde die Ousia- und Eidoslehre des Aristoteles über viele Forschergenerationen hinweg intensiv diskutiert und steht immer noch im Mittelpunkt der Aristoteles-Forschung. Die Lehre bleibt jedoch nur einseitig interpretiert und verstanden. Ihre bisherige Interpretation hat sich allzu sehr auf die sogenannten Substanzbücher der Metaphysik beschränkt, ohne dabei den der Lehre wesentlichen biologischen Aspekten gebührende Beachtung zu schenken.

Der Autor schließt diese Forschungslücke. So wird im ersten Teil des Werkes Metaphysik Z, der Haupttext der Ousialehre, sorgfältig kommentiert, und im anschließenden zweiten Teil werden unter Bezugnahme auf die im vorhergehenden Teil erörterte Problematik drei wichtigste biologische Schriften des Aristoteles besprochen. Dadurch wird ein wesentlicher Zusammenhang zwischen der Ousia- und Eidoslehre in der Metaphysik und der Biologie hergestellt.

"… eine lohnende Lektüre." Anzeiger für Altertumswissenschaften

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Silvio Bär
Herakles im griechischen Epos
Studien zur Narrativität und Poetizität eines Helden

...mehr