FSV
Franz Steiner Verlag
ISSN 2196-9175

Herausgegeben von Hermann Joseph Hiery.

Jede Gegenwart hat ihre eigene, besondere Sichtweise auf das ihr Vorhergehende. Sie interpretiert und bewertet die Vergangenheit aus dem Blickwinkel des Hier und Jetzt, meint Entwicklungen, Trennendes und Verbindendes erkennen zu können, will sie vielleicht auch gewahr werden, selbst da, wo es keine wirkliche Entwicklung gab, postulierte Kontinuitäten fragwürdig sind und Diskontinuitäten vielleicht doch eher Permanenz ausdrücken.

So ist die wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Vergangenen immer auch eine Reflexion des Aktuellen. Sie wird selbst zur Geschichte, weil die Art und Weise, wie sie Historiographie betreibt, was sie glaubt, hervorheben zu müssen oder vernachlässigen zu können, über kurz oder lang selbst der Vergangenheit angehören wird. Eine neue Gegenwart mit anderen Prämissen und Überzeugungen mag Unterschiedliches für wichtig halten, unbekannt Verborgenes zu erkennen glauben, divergent interpretieren, das ihr unmittelbar und länger Vorausgegangene abweichend werten und bewerten.

In der Reihe Historia altera erscheinen Arbeiten, die unsere Kenntnisse zur europäischen, zumal deutschen Geschichte, in besonderer Weise in Frage stellen, erweitern oder korrigieren. Ausdrücklich erwünscht sind Veröffentlichungen unterschiedlichster Perspektive, die sich bislang vernachlässigten Aspekten widmen oder die ganz neue Wege beschreiten.

Vorschläge zur Veröffentlichung in der Reihe werden jederzeit entgegengenommen. Interessenten wenden sich an:

Prof. Dr. Hermann J. Hiery Universität Bayreuth Lehrstuhl für Neueste Geschichte Universitätsstraße 30 95440 Bayreuth E-Mail: Neueste.Geschichte@uni-bayreuth.de

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Carl Joachim Classen, Roswitha Classen (Hrsg.), Claus Dieter Classen (Hrsg.), Carl Friedrich Classen (Hrsg.), Hans Christoph Classen (Hrsg.), Marian Füssel (Geleitwort)
Die Stammbücher von Johann Georg Krünitz (1728–1796)
Edition

...mehr