FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 94,00

Vorzugspreis bei Bezug zur Fortsetzung:

EUR 83,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Holger Böning (Hrsg.), Arnulf Kutsch (Hrsg.), Rudolf Stöber (Hrsg.)

Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte 9 (2007)

2007.
358 S.
Kartoniert
ISSN 1438-4485

Kurztext

Inhalt

Aufsätze:
Johannes Valentin Schwarz: "Der Gegenstand böte genügend Attraktion": Ein Forschungsüberblick zur Geschichte der jüdischen Presse des 18. bis 20. Jahrhunderts im deutschen Sprach- und Kulturraum

Flemming Schock: Zur Kommunikation von Wunderzeichen in der ersten populärwissenschaftlichen Zeitschrift Deutschlands (′Relationes Curiosae′, 1681–1691)

Annett Volmer: Journalismus und Aufklärung: Jean Henri Samuel Formey und die Entwicklung der Zeitschrift zum Medium der Kritik

Holger Zaunstöck: Populäre Musikkultur im 18. Jahrhundert? Die Genese popkultureller Praxis im Spannungsfeld von Aufklärung und Stadtraum

Patrick Rössler: Vielfalt in der Gleichschaltung – die "domestizierte Moderne" am Kiosk: Eine Lifestyle-Illustrierte zwischen Bauhaus-Avantgarde und NS-Propaganda: ′die neue linie′ 1929–1943

Silke Fengler / Stefan Krebs: Das Schöne und der Krieg: Zur filmischen Ästhetisierung des Ersten Weltkrieges gestern und heute

Miszelle:
Klaus-Dieter Herbst: Der Kalenderschatz im Stadtarchiv Altenburg

Buchbesprechungen
Bibliografie
Register

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Carl Joachim Classen, Roswitha Classen (Hrsg.), Claus Dieter Classen (Hrsg.), Carl Friedrich Classen (Hrsg.), Hans Christoph Classen (Hrsg.), Marian Füssel (Geleitwort)
Die Stammbücher von Johann Georg Krünitz (1728–1796)
Edition

...mehr