FSV
Franz Steiner Verlag

Herausgegeben von Stefan Haas (Federführung), Antje Flüchter, Armin Owzar, Aline Steinbrecher und Clemens Wischermann.

Gegründet 1983 unter dem Namen "Studien zur Geschichte des Alltags" widmet sich die Reihe kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Lebenswelten. Das thematische Spektrum erweiterte sich seitdem in Richtung der Kulturgeschichte: Denn im Alltag werden Sinnzuweisungen ausgehandelt, Bedeutungssysteme werden in kommunikativem Handeln weiterentwickelt und in kulturellen Konstellationen verdichtet. Dieser Entwicklung von einer Alltags- zu einer umfassenderen Kulturgeschichte trug die Erweiterung des Reihentitels in "Studien zur Alltags- und Kulturgeschichte" 2018 Rechnung. Nach wie vor gilt jedoch, dass eine Geschichtswissenschaft, die sich dem Alltäglichen nicht widmet und nur das Besondere thematisiert, wesentliche Aspekte menschlicher Lebenswirklichkeit aus dem Blick verliert. Daher ist die Reihe auf das fokussiert, was Geschichte im Kern ausmacht: Die sich immer wieder historisch wandelnden Versuche der Menschen, ihr Leben auch in schwierigen Situationen und unter widrigen Bedingungen zu meistern.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer