Reihe

Birte Rafflenbeul

Hochqualifizierte internationale Migranten und Stadtentwicklung

Eine Situationsanalyse am Beispiel der Megastadt Guangzhou im südchinesischen Perlflussdelta

Megacities and Global Change / Megastädte und globaler Wandel
Band 24

2018.
265 S., 24 s/w Abb. Kartoniert

€ 48,00

ISBN 978-3-515-12098-2

Abstract

Aufgrund eines wachsenden Mangels an hochqualifizierten Arbeitskräften sind chinesische Lokalregierungen bestrebt, möglichst attraktive Standorte für die Ansiedlung von (ausländischen) Unternehmen zu schaffen. Der Fokus liegt dabei primär auf einer städtebaulichen und infrastrukturellen Aufwertung, sodass die Interessen sowohl der anzuwerbenden Hochqualifizierten als auch der lokalen Bevölkerung nur wenig Berücksichtigung finden.

Birte Rafflenbeul arbeitet vor diesem Hintergrund die Bedürfnisse von hochqualifizierten Migranten aus Deutschland heraus und analysiert am Beispiel der Megastadt Guangzhou, ob die Maßnahmen der Stadtregierung zur Attraktivitätssteigerung den Erwartungen und Vorstellungen der Migranten entsprechen. Die Studie reiht sich damit in die aktuelle Debatte über die Wechselwirkungen zwischen den Internationalisierungsstrategien von Megastädten und dem Zuzug hochqualifizierter internationaler Migranten ein und bietet eine konzeptionelle Weiterentwicklung der bestehenden Forschung zu Migrationsentscheidungen. Birte Rafflenbeul leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag zum bisher wenig beachteten Forschungsfeld der Nord-Süd-gerichteten Migration von Hochqualifizierten.

> E-Book (pdf)

> Titelinformation (pdf)