Titel

Larissa Najdic

Deutsche Bauern bei St. Petersburg-Leninngrad

Dialekte - Brauchtum - Folklore

Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik – Beihefte (ZDL-B)
Band 94

1. Auflage 1997.
241 S., 22 s/w Abb. 9 Ktn., davon 7 zweifarb., Kartoniert

€ 44,00

ISBN 978-3-515-07051-5

Abstract

Die deutschen Kolonien um St. Petersburg (Rußland) bildeten eine eigenständige deutsche Sprach- und Kulturinsel. Das Buch setzt die in den 1920er Jahren von V. M. Zirmunskij und A. Stöhm begonnene, bald danach aber wegen der Repressalien unter Stalin eingestellte Arbeit fort. Es enthält die Beschreibung der Dialekte: Phonologie, kurzgefaßte Morphologie und einen lexikologischen Teil, der auf dem Prinzip "Wörter und Sachen" basiert. Außerdem wird in dem Buch umfangreiches ethnographisches Material zu Festen, Sitten, Bräuchen und Aberglauben vorgestellt. Im Abschnitt über Folklore wird das Volkslied behandelt. – Alles wird auf der Grundlage von direkten Aufnahmen bei den im heutigen Raum von St. Petersburg Überlebenden sowie von Archivmaterialien und der vorhandenen Literatur dargestellt.