FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 81,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Johannes Laufer

Von der Glasmanufaktur zum Industrieunternehmen. Die Deutsche Spiegelglas AG (1830–1955)

1. Auflage 1997.
XIII, 516 S., 13 s/w Abb., 29 s/w Tab.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-07045-4

Kurztext

Gegenstand dieser Unternehmensgeschichte ist ein mittleres Industrieunternehmen, das als kameralistische Manufakturgründung eine lange Tradition aufweist und als Glashütte einen bislang wenig erforschten Industriezweig repräsentiert. Die wirtschaftliche, soziale und technische Entwicklung dieses Unternehmens wird ebenso umfassend wie detailliert im Zusammenhang der großen strukturellen Wandlungen in Wirtschaft und Gesellschaft vom späten 18. Jh. bis in die Jahre des Wiederaufbaus nach 1945 dargestellt.

Unternehmensgeschichte bleibt hier nicht auf Einzelfragen beschränkt, sondern zielt auf eine Gesamtsicht, bei der insbesondere den vom Industrialisierungsprozess ausgehenden exogenen Einflüssen auf die "Welt der Fabrik" an einem ländlichen, relativ marginalen Standort nachgespürt wird. Die Perspektive der Mikrohistorie erklärt dabei in sehr anschaulicher Weise allgemeine Vorgänge der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, eröffnet aber ebenso konkrete Einblicke in spezifische Bedingungen der Industrialisierung und besonders auch des Verhältnisses von Kapital und Arbeit.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Katharina Pohl (Hrsg.)
Dichtung zwischen Römern und Vandalen
Tradition, Transformation und Innovation in den Werken des Dracontius

...mehr

Ralf Tenberg, Alexandra Bach, Daniel Pittich
Didaktik technischer Berufe
Band 2 – Praxis & Reflexion

...mehr