Titel

Gerhard Horsmann

Die Wagenlenker der römischen Kaiserzeit

Untersuchungen zu ihrer sozialen Stellung

Forschungen zur antiken Sklaverei
Band 29

1. Auflage 1998.
VIII, 339 S. Kartoniert

€ 49,00

ISBN 978-3-515-07234-2

Abstract

Der Autor widmet sich erstmalig einer Personengruppe, deren Metier – die Wagenrennen im Circus – zwar weitgehend bekannt ist, die sich aber als Gesellschaftsschicht auf Grund des disparaten Quellenmaterials einer fundierten Analyse bisher entzogen hat. Dementsprechend wird in der vorliegenden Arbeit das gesamte Quellenmaterial zu einer Prosopographie der Wagenlenker zusammengestellt, die es ermöglicht, deren soziale Verhältnisse eingehend zu untersuchen. Dabei gelangt der Verfasser zu grundlegenden Erkenntnissen über die von Gegensätzen geprägte Stellung der Wagenlenker in der römischen Kaiserzeit. Zugleich läßt er interessante Maximen römischer Sozialpolitik aufscheinen.

"...ein Standardwerk in einer renommierten Reihe" Anzeiger für die Altertumswissenschaft

"It is the great value of this book, finally to be able to find this group of persons dealt with coherently and clearly and its catalogue is a welcome tool for everybody who has to deal with the games and charioteers." Gnomon

"Es fehlte bisher eine eingehende sozialhistorische Studie zu den römischen Wagenlenkern, die zu den wenigen Berufsgruppen der römischen Gesellschaft gehören, von denen umfassende Quellen verschiedener Art vorhanden sind und die auch im allgemeinen Bewusstsein außerhalb der Zunft der Altertumswissenschaften herausragen. Die vorliegende Monographie erfüllt die Lücke auf ausgezeichnete Weise." Arctos