Titel

Jörg Baten

Ernährung und wirtschaftliche Entwicklung in Bayern, 1730–1880

Beiträge zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte
Band 82

1. Auflage 1999.
Kartoniert

€ 40,00

ISBN 978-3-515-07218-2

Abstract

Für die vor- und frühindustrielle Menschheit war die Ernährung die Kernfrage ihrer Existenz. Diese anthropometrische Studie benutzt den biologischen Zusammenhang von menschlicher Körpergröße und Nettoernährung, um deren langfristige Entwicklung zu quantifizieren.
Nahezu 90000 Messungen aus der Armee und aus Gefängnissen geben Aufschluß über soziale, regionale und geschlechtsspezifische Unterschiede der Ernährung, gleichzeitig werden zahlreiche ökonomische Faktoren zu deren Erklärung herangezogen.

Die Ernährung der vorindustriellen Zeit wurde wesentlich von klimatischen Einbrüchen determiniert, die die Ernten beeinträchtigten. Doch auch soziale Prozesse spiegeln sich in den menschlichen Körpergrößen – so verloren z.B. besitzlose Tagelöhner im frühen 19. Jahrhundert fast 2 cm, während Bauern ihre Körpergröße hielten.

"Das Analysieren auf breiter Quellenbasis, das vorsichtige Abwägen der Faktoren, schließlich das systematische Vergleichen mit europäischen und außereuropäischen Ländern... zeitigt Ergebnisse, die bei Wirtschafts- und Sozialhistorikern auf großes Interesse stoßen dürfte. Wertvolle Aufschlüsse bieten die 5 Tabellen und 12 kartographischen Darstellungen im Anhang." Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte