Titel

Friedhelm Debus (Hrsg.), Franz Gustav Kollmann (Hrsg.), Uwe Pörksen (Hrsg.)

Deutsch als Wissenschaftssprache im 20. Jahrhundert

Vorträge des Internationalen Symposions vom 18./19. Januar 2000

Abhandlungen der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse (AM-GS)
Band 2000,10

1. Auflage 2000.
314 S., 9 s/w Abb., 37 s/w Tab. 5 Graf., Kartoniert

€ 40,00

ISBN 978-3-515-07862-7

Abstract

"Die Beiträge sind allesamt lesenswert und bilden in ihrer Gesamtheit den gegenwärtigen Diskussionsstand ab." Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik

Inhalt:

Franz Gustav Kollmann: Deutsch als Wissenschaftssprache im zwanzigsten Jahrhundert
Hans-Martin Gauger: Warum nicht Englisch?
Konrad Adam: Warum lohnt die Erhaltung des Deutschen als Wissenschaftssprache?
Ulrich Ammon: Entwicklung der deutschen Wissenschaftssprache im 20. Jahrhundert
Jürgen Schiewe: Von Latein zu Deutsch, von Deutsch zu Englisch
Joachim Nettelbeck: Deutsch in internationalen Wissenschaftseinrichtungen
Gerhard Stickel: Deutsch als Wissenschaftssprache an außeruniversitären Forschungseinrichtungen
Hartmut Schmidt: Sprachen der Wissenschaften an der Akademie der Wissenschaften der DDR
Heinrich Detering: Deutsch als Sprache der germanistischen Literaturwissenschaften
Cathrine Fabricius-Hansen: Deutsch als Wissenschaftssprache in Skandinavien
Csaba Földes: Deutsch als Wissenschaftssprache im östlichen Mitteleuropa
Armin Hermann: Das goldene Zeitalter der Physik
Wolfgang Gerok: Deutsch als Wissenschaftssprache in der Medizin
Gerhard Pahl: Deutsch als Wissenschaftssprache in den Ingenieurwissenschaften
Günter Höhne: Deutsch als Wissenschaftssprache in den Ingenieurwissenschaften
Hans Hattenhauer: Zur Zukunft des Deutschen als Sprache der Rechtswissenschaft

Einleitende Beiträge zur Podiumsdiskussion:

Konrad Ehlich: 18 Thesen zum Deutschen als Wissenschaftssprache für das 21. Jahrhundert
Helmut Hesse: Deutsch als Wissenschaftssprache aus der Sicht eines Nationalökonomen
Stefan Hüfner: Der Stellenwert der Muttersprache im 21. Jahrhundert
Wolfgang Klein: Das Ende vor Augen
Siegfried Grosse: Deutsch als Wissenschaftssprache im 20. Jahrhundert
Wolfgang Hilberg: Die babylonische Sprachverwirrung wird ein Ende finden
Franz Gustav Kollmann: Zusammenfassung und Thesen zum Symposium „Deutsch als Wissenschaftssprache im 20. Jahrhundert“