FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 91,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Sibylle Ihm

Ps.-Maximus Confessor

Erste kritische Edition einer Redaktion des sacro-profanen Florilegiums "Loci communes" nebst einer vollständigen Kollation einer zweiten Redaktion und weiterem Material

1. Auflage 2001.
CXX, 1153 S.
Gebunden
ISBN 978-3-515-07758-3

Kurztext

Das Florilegium des Pseudo-Maximus (Loci communes) ist der am weitesten verbreitete Zitatenschatz des frühen Mittelalters. Seine Entstehungszeit liegt zwischen dem 7. und 10. Jh. Es umfaßt 71 thematische Kapitel, die jeweils zuerst christliche und anschließend profane Sentenzen und längere literarische Exzerpte enthalten.

Mit der erstmaligen kritischen Edition der Loci communes erhält die gräzistische, ebenso wie die byzantinistische und patristische Textforschung neue Impulse, da hierin eine Fülle bislang unberücksichtigter Nebenüberlieferungen erschlossen wird. Zudem ist mit der Edition eine Grundlage für weitere Untersuchungen über Florilegien (und mittelbar des Umfeldes, in dem sie entstanden), sei es textkritischer, sei es – allgemein gesprochen – kulturwissenschaftlicher Art, gegeben.

Die Edition bietet nicht nur einen kritischen Text, sondern ordnet durch umfangreiche Apparate die einzelnen Sentenzen in die Gattungsgeschichte ein. In einer ausführlichen Einleitung wird ein Überblick über Florilegiensammlungen gegeben. Die Genese der Loci communes wird untersucht. Umfängliche Handschriftenbeschreibungen und Indizes runden das Werk ab.

"Ihm has proven herself to be capable of managing a large mass of complex textual information with utmost meticulousness and care …the present edition supersedes all previous ones and should now be the principal (perhaps the only) edition cited when referring to the Loci communes." Gnomon

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Jürgen Elvert (Hrsg.), Lutz Adam (Hrsg.), Heinrich Walle (Hrsg.)
Die Kaiserliche Marine im Krieg
Eine Spurensuche

...mehr

Adam Dyczewski
Öffentliches versus privates Eigentum an gesamtwirtschaftlich bedeutenden Infrastrukturen
Eine wirtschaftshistorische Analyse am Beispiel der deutschen Höchstspannungsnetze während ihrer Anfänge in der Weimarer Republik und nach der Liberalisierung des Energiemarktes in Deutschland im Jahr 1998

...mehr