FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 44,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Peter Herde

Großostasiatische Wohlstandssphäre

Die japanische Besatzungspolitik auf den Philippinen und in Indonesien im Zweiten Weltkrieg und ihre Folgen

1. Auflage 2002.
146 S., 8 s/w Abb.
2 Karten, Kartoniert
ISBN 978-3-515-08033-0

Kurztext

Der Zweite Weltkrieg hat im pazifisch-ostasiatischen Raum zu einer weitgehenden Umstrukturierung der Herrschaftsverhältnisse, zum Ende des westlichen Kolonialismus geführt, der von Ende 1941 bis Mitte 1945 vom japanischen abgelöst wurde, der freilich gleichsam als Katalysator der Unabhängigkeitsbestrebungen der ost- und südostasiatischen Völker wirkte.

Die Arbeit befaßt sich mit der Durchführung des Konzepts von Dai Toa Kyoeiken, der „Großostasiatischen Sphäre gemeinsamen Wohlstands“ innerhalb der „Neuen Ordnung“ auf den Philippinen und in Niederländisch-Indien (Indonesien). Sie schildert das Scheitern der japanischen Besatzungspolitik in zwei kulturell unterschiedlichen Gebieten: den von der spanischen und amerikanischen Zivilisation geprägten katholischen Philippinen, sowie dem muslimischen Niederländisch-Indien.

Die Arbeit zeigt auch die Folgen auf, die die kurze japanische Herrschaft für die Entwicklung dieser Länder nach 1945 hatte.

"Das Ergebnis ist eine aufschlussreiche und sorgfältige Fallstudie zur japanischen Besatzungspolitik." Neue Politische Literatur

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Wolfgang Breul (Hrsg.), Kurt Andermann (Hrsg.)
Ritterschaft und Reformation

...mehr

Christopher Schliephake
On Alexander’s Tracks
Exploring Geographies, Memories, and Cultural Identities along the North-West Frontier of British India in the Nineteenth Century

...mehr