FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 39,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Gerhard Sprenger (Hrsg.)

Deutsche Rechts- und Sozialphilosophie um 1900

Zugleich ein Beitrag zur Gründungsgeschichte der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (IVR)

1. Auflage 1991.

Kartoniert
ISBN 978-3-515-05857-5

Kurztext

Aus dem Inhalt:
R. Aldenhoff: Wissenschaftskritik in Max Webers Freiburger Antrittsrede
K. Cramer: Rechtswissenschaft und Ethik im Marburger Neukantianismus
A. Gängel: Der Richter und seine Rechtsfindung im Licht der Freirechtslehre
G. Haney: Soziologische Rechtswissenschaft am Beginn des 20. Jh.
A. Kaufmann: Die Bedeutung Gustav Radbruchs für die Rechtsphilosophie im Ausgang des Kaiserreichs
H. Klenner: Rechtsphilosophie zwischen Kaiserreich und Novemberrevolution
F. Loos: Max Webers Beitrag zu Rechtsphilosophie und Rechtstheorie
L. Lotze: Rudolf Stammlers Marx-Kritik
K.A. Mollnau: Rechtsphilosophie als Gesetzgebungstheorie? Das Wirken der IVR in ihren Anfangsjahren
O. Rammstedt: Die Sozialphilosophie Georg Simmels
W. Schild: Die Ambivalenz einer Neo-Philosophie. Zu Joseph Kohlers Neuhegelianismus
G. Sprenger: Recht als Kulturerscheinung
H. Winkel: Grundlagen nationalökonomischen Denkens um die Jahrhundertwende

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Christian Stadermann
Gothus
Konstruktion und Rezeption von Gotenbildern in narrativen Schriften des merowingischen Gallien

...mehr