FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 44,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

René S. Bloch

Antike Vorstellungen vom Judentum

Der Judenexkurs des Tacitus im Rahmen der griechisch-römischen Ethnographie

1. Auflage 2002.
290 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-07971-6

Kurztext

Die ethnographische Einlage über die Juden in den Historien des Publius Cornelius Tacitus ist die detaillierteste Beschreibung des Judentums und Judäas in der griechisch-römischen Literatur.

In dieser Monographie wird dieser zentrale Text zum ersten Mal in einen grösseren Zusammenhang gestellt. Die Geschichte der antiken Beschreibungen der Juden von den griechischen Anfängen bis in die Zeit Tacitus’ wird anhand einer eingehenden literarischen und historischen Besprechung aller erhaltenen Judenexkurse nachgezeichnet. Zentral ist hierbei die Frage nach dem jeweiligen ethnographischen Ansatz bzw. nach dem Sitz dieser Texte in der „Geschichte“ der griechisch-römischen Ethnographie.

Tacitus’ Ethnographie über die Juden, verfasst 40 Jahre nach der Zerstörung Jerusalems durch die Flavier, wird in ihren historischen Kontext gestellt und mit anderen Ethnographica im Werk dieses Autors verglichen, insbesonders der Monographie über die Germanen und der Einlage über die Britannier.
Tacitus’ Darstellung des Judentums hat eine erstaunliche Rezeptionsgeschichte ausgelöst. Ein dichtes Schlusskapitel zeichnet diese Rezeption von der Antike bis zum Zweiten Weltkrieg nach.

"Blochs Arbeit ist ein schönes Beispiel dafür, wie die literarische Analyse der historischen Forschung helfen kann."Süddeutsche Zeitung

"Das Ziel dieses sehr anregenden Buches… ist es, den ‚Sitz‘ des merkwürdigen Juden-Exkurses in den Historien des Tacitus (V 1–13) und darüber hinaus seinen Platz im Rahmen der antiken Ethnographie ausfindig zu machen […] Der Blick des Lesers wird von den für sich genommen feindseligen Aussagen des Tacitus über die Juden abgeleitet zur sprachlichen Brillanz und literarisch durchdachten Konzeption des gesamten Exkurses." Historische Zeitschrift

"Der Autor vermag zu überzeugen und den Leser durch den allzeit luziden Aufbau zu führen … Nicht nur unter Altphilologen sollte dieses Buch seine Leserschaft finden." Das Historisch-Politische Buch

"Tacitus’ statements on Jews and Judaism used to be a source of confusion. This learned and well written study has shown us how to read them. " Journal for the study of Judaism

"B. hat mit seiner Arbeit… überzeugend die Komposition des Judenexkurses als literarisches ‚Kunstwerk‘ demonstriert und damit wieder einmal die Faszination des ‚plus grand peintre de l’antiquité‘ bestätigt." Gymnasium

"Ein gut orientierendes Werk!" International Review of Biblical Studies

"…ein solides und durchweg wertvolles Buch mit faszinierenden Einblicken." Zeitschrift für Geschichtswissenschaft

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Karl-Joachim Hölkeskamp
LIBERA RES PUBLICA
Die politische Kultur des antiken Rom – Positionen und Perspektiven

...mehr

Immacolata Amodeo (Hrsg.), Christiane Liermann Traniello (Hrsg.), Edith Pichler (Hrsg.), Matteo Scotto (Hrsg.)
Why Europe?
German-Italian Reflections on a Common Topic

...mehr