Titel

Rastko Vasic

Die Nadeln im Zentralbalkan

(Vojvodina, Serbien, Kosovo und Makedonien)

Prähistorische Bronzefunde (PBF)
XIII,11

1. Auflage 2003.
X, 154 S., 4 s/w Abb. 69 Tafeln, 1 Faltkarte, Leinen

€ 71,00

ISBN 978-3-515-07920-4

Abstract

Nadeln spielen eine wesentliche Rolle zur Beantwortung von Fragen der Chronologie, der regionalen Gliederung und der Kontakte zu anderen Kulturräumen während der Bronze- und der älteren Eisenzeit.

Aus dem bearbeiteten zentralbalkanischen Gebiet sind etwa 960 Trachtnadeln aus dem Zeitraum vom Ende des 3. bis zur Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr. bekannt. Dazu kommen knapp 40 Nähnadeln. Sie alle werden systematisch, nach Typen und Formen geordnet, vorgelegt und abgebildet sowie hinsichtlich Funktion, Zeitstellung und Verbreitung ausgewertet.

Die Verbreitung der Nadelformen spiegelt eine auch sonst erkennbare Gliederung des Arbeitsgebietes wieder. Ein nördlicher Teil ist auf das Karpatenbecken und Mitteleuropa orientiert, ein südlicher ist vor allem während der älteren Eisenzeit zur Ägäis hin ausgerichtet.
Dabei zeichnen sich durch die ganze behandelte Zeitspanne hinweg zahlreiche lokale Sonderformen ab, vielfach Weiterentwicklungen von auswärten Formen.