FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 48,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Konstantin Boshnakov

Pseudo-Skymnos (Semos von Delos?)

Zeugnisse griechischer Schriftsteller über den westlichen Pontosraum

1. Auflage 2004.
X, 268 S.
Gebunden
ISBN 978-3-515-08393-5

Kurztext

Was macht das Periodos-Werk eines anonymen Literaten wie Pseudo-Skymnos so attraktiv, dass ihm insgesamt vier, mehr oder minder misslungene Identifizierungsversuche und in den letzten Jahren mehrere Studien sowie zwei kommentierte Text-Ausgaben gewidmet worden sind?

Auf Grund der kritischen Kommentierung moderner Auffassungen und der analytischen Quellenforschung wird hier zum ersten Mal eine weitaus bessere und bislang ungenutzte Möglichkeit zur Identifizierung des Pseudo-Skymnos mit Semos von Delos geboten.
Ein besonderer Akzent wird auf den Pontos-Bericht und die merkwürdigen „pontischen Synchronismen“ gelegt, indem man die Identifizierung des „pontischen Chronographen“ mit Polemon von Ilion zu begründen sucht. Dazu gehört auch der ausführliche Kommentar zu den Zeugnissen des Jambographen über den westlichen Pontos Euxeinos – ein Thema, das sich ebenso auf die Erhellung der Autor- und Quellenfrage bezieht.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Hilmar Klinkott (Hrsg.), Norbert Kramer (Hrsg.)
Zwischen Assur und Athen
Altorientalisches in den Historien Herodots

...mehr

Bernhard Ortmann
Die Hildesheimer Blindenmission in Hongkong
Blinde und sehbehinderte Kinder in Werk und Wahrnehmung einer Frauenmission, ca. 1890–1997

...mehr