FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 76,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Michael Weichenhan

«Ergo perit coelum…»

Die Supernova des Jahres 1572 und die Überwindung der aristotelischen Kosmologie

1. Auflage 2004.
688 S., 3 s/w Abb.
Gebunden
ISBN 978-3-515-08374-4

Kurztext

In der traditionellen Kosmologie galt seit Aristoteles der Himmel als unveränderlich. Die Erscheinung eines neuen Sterns 1572 und der Kometen nach 1577 erschütterten diese Gewißheit. Auf Grund präziser Beobachtungen und Berechnungen gelang der Nachweis, daß die Region oberhalb des Mondes im Gegensatz zur Kosmologie des Aristoteles veränderlich ist.
Das letzte Drittel des 16. Jahrhunderts erweist sich demnach astronomiegeschichtlich nicht allein von der allmählichen Rezeption des heliostatischen Weltsystems geprägt, sondern stärker noch von den Interpretationen „neuer“ Erscheinungen am Himmel.

Der Band zeichnet die Geschichte der Auffassungen von der Unveränderlichkeit des Himmels seit Aristoteles nach, diskutiert einzelne traditionelle Alternativen und zeigt, in welch unterschiedlichen Kontexten die neuen Objekte des Himmels interpretiert wurden. Indem neben astronomischen und philosophischen Konzeptionen auch astrologische und theologische Vorstellungen thematisiert werden, entsteht ein Bild der Genese neuzeitlicher wissenschaftlicher Kosmologie, das deren Facettenreichtum zur Geltung bringt.

„W.s Werk, das mit dem in dieser Weise exponierten Brahe um einen eigenen Helden kreist, ist von stupender Gelehrsamkeit. Der begrenzende Untertitel verstellt den Blick dafür, dass hier über weite Strecken eine Einführung in die astronomische Diskussion des Mittelalters und der Frühen Neuzeit gegeben und ein Entwurf zum Verstzändnis ihrer Entwicklung geboten wird. […] Aber das ist nur ein höchst willkommener Nebeneffekt einer Dissertation, die vorbehaltlos als Opus magnum anzusprechen ist.“ Theologische Literaturzeitung

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Katarina Nebelin
Philosophie und Aristokratie
Die Autonomisierung der Philosophie von den Vorsokratikern bis Platon

...mehr

Florentine Fritzen
Gemüseheilige
Eine Geschichte des veganen Lebens

...mehr