FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 75,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Jan Kusber

Eliten- und Volksbildung im Zarenreich während des 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts

Studien zu Diskurs, Gesetzgebung und Umsetzung

1. Auflage 2004.
IX, 497 S., 15 s/w Tab.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-08552-6

Kurztext

Die Geschichte der Bildung im Zarenreich ist ein noch wenig untersuchtes Themenfeld. Liegen die im 18. und in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelten Bildungskonzepte schon selten im Blickpunkt der Forschung, so ist die Frage nach ihrer Umsetzung gänzlich ungeklärt. Gelang es dem Staat über seine Versuche, ein säkulares Bildungswesen für die Elite, aber auch breitere Bevölkerungsschichten zu errichten, einen Sozialkörper zu schaffen, der sich über die erworbene Bildung definierte?
Kusber gleicht die Leitgedanken des Bildungsdiskurses mit den Inhalten ab, die die spezifischen Untertanenschichten in unterschiedlichem Ausmaß erreichten. Dabei nimmt er auch die Regionen des Vielvölkerreiches Russland differenziert in den Blick.

"Ein wichtiges und sehr reiches Buch, an dem Lehre und Forschung nicht vorbeikommen werden." H-Soz-u-Kult

"… ein wertvolles Standardwerk…" Das Historisch-Politische Buch

„This monumental dissertation from Christian Albrecht University in Kiel fills (a) gap and will be of immense value to all those interested in the subject. […] The book is so rich in detailed information that it will remain a basic source of reference for a long time. […] historians of the imperial period must be grateful to Kusber for building a solid foundation for further research.“ Slavic Review

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Beat Fumasoli
Wirtschaftserfolg zwischen Zufall und Innovativität
Oberdeutsche Städte und ihre Exportwirtschaft im Vergleich (1350–1550)

...mehr