FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 36,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Simone Moses

Alt und krank

Ältere Patienten in der Medizinischen Klinik der Universität Tübingen zur Zeit der Entstehung der Geriatrie 1880 bis 1914

1. Auflage 2005.
277 S., 61 s/w Tab.
27 Diagramme, Kartoniert
ISBN 978-3-515-08654-7

Kurztext

Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich die Geriatrie als wissenschaftlicher Zweig der Medizin herausgebildet. Diese Entwicklung zeigt, daß das Alter als wissenschaftliches und technisches Problem zunehmend an Bedeutung gewann. Alte Menschen waren nicht mehr länger einfach nur „alt“, sondern wurden zu kranken Menschen, die einer dementsprechenden Bewertung und Behandlung unterworfen wurden.

Die vorliegende Studie zeigt aus der Sicht der älteren Patienten, was diese unter „Gesundheit“, „Krankheit“ oder „Heilung“ verstanden und wie sie damit umgingen. Geklärt wird weiterhin, wie Gesunde und Ärzte auf die alten Kranken reagierten und wie deren gesellschaftliche Position sich änderte. Da alte Menschen in ihrer Leistungsfähigkeit ohnehin schon als beschränkt galten, kam mit dem Aspekt der Krankheit ein zweiter, negativ besetzter Aspekt hinzu.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Thorsten Beigel (Hrsg.), Sabine Mangold-Will (Hrsg.)
Wilhelm II.
Archäologie und Politik um 1900

...mehr