Titel

Edgar Wunder

Religion in der postkonfessionellen Gesellschaft

Ein Beitrag zur sozialwissenschaftlichen Theorieentwicklung in der Religionsgeographie

Sozialgeographische Bibliothek
Band 5

1. Auflage 2005.
366 S., 12 s/w Abb., 7 s/w Tab. Kartoniert

€ 56,00

ISBN 978-3-515-08772-8

Abstract

In modernen Gesellschaften unterliegt Religion einem bemerkenswerten Gestaltwandel: mit der traditionellen „Konfessionszugehörigkeit“ kann sie nicht mehr gleichgesetzt werden – sie muss deshalb neu konzeptionalisiert werden.

Dieser komplexe Transformationsprozess der Religion auf dem Weg in die postkonfessionelle Gesellschaft hat auch eine räumliche Dimension. Religionsgeographische Analysen können somit maßgeblich dazu beitragen, konkurrierende theoretische Modelle, die zur Erklärung dieses religiösen Wandels entwickelt wurden, einer systematischen Prüfung zu unterziehen.

In diesem Buch werden aktuelle theoretische Konzepte aus Geographie, Soziologie und Religionswissenschaft zusammengeführt und weiterentwickelt, um ein paradigmatisches Fundament einer Religionsgeographie moderner Gesellschaften zu legen. Empirische Analysen zur Astrologie dienen zur Illustration von Umsetzungsmöglichkeiten im Rahmen eines konkreten Forschungsprogramms.

ein „… hervorragende[r] Überblick über die Entwicklung der Religionsgeographie…“ Die Erde

„Wer sich mit Fragen im weiteren Feld räumlicher Erscheinungen von Religion befasst, wird an einer gründlichen Lektüre und Auseinandersetzung nicht vorbeikommen.“ Erdkunde