Titel

Stephan Pfisterer

Maschinenbau im Ruhrgebiet
Wagner & Co., 1865–1913

Beiträge zur Unternehmensgeschichte
Band 21

1. Auflage 2005.
372 S. zahlreiche Diagramme und Tabellen, Kartoniert

€ 49,00

ISBN 978-3-515-08812-1

Abstract

Was bedingt den Erfolg eines Unternehmens? Im Ruhrgebiet gehörte Wagner & Co. zu den Pionieren des Werkzeugmaschinenbaus und etablierte sich nach wenigen Jahren in der Spitzengruppe dieser Branche.
Das Dortmunder Unternehmen war geprägt durch ein enges Netz persönlicher Beziehungen der Anteilseigner und durch die zentrale Stellung des Technischen Leiters H.O. Wagner. Diese Konstellation prägte Aufstieg und Krise des Unternehmens, das sich dem Trend zur Spezialisierung der Produktpalette und einer standortbedingten Konzentration auf den Schwerwerkzeugmaschinenbau lange widersetzte. Erst wenige Jahre vor der Übernahme durch Stinnes im Ersten Weltkrieg fand Wagner & Co. zu einer kohärenten Unternehmensstrategie.

Anhand der wirtschaftlichen, technischen und sozialen Entwicklung des Unternehmens und auf der Basis umfangreicher serieller Quellen (Lohn- u. Gehaltslisten sowie Bestellbücher) werden exemplarisch Ausrichtung und Struktur eines mittleren Unternehmens im Zeitalter der Industrialisierung aufgezeigt.