Titel

Philippe Mastronardi (Hrsg.), Denis Taubert (Hrsg.)

Staats- und Verfassungs­theorie im Spannungsfeld der Disziplinen

Tagung der Schweizerischen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie, Universität St. Gallen, 12./13. November 2004

Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie – Beihefte (ARSP-B)
Band 105

1. Auflage 2006.
255 S. Kartoniert

€ 44,00

ISBN 978-3-515-08851-0

Abstract

Inhalt
Philippe Mastronardi / Denis Taubert: Einleitung

Philosophie der Verfassung:
Jörg Paul Müller: Rechtsphilosophie und Verfassungsphilosophie in der Demokratie
Ada Neschke-Hentschke: Fünf Thesen zu einer Philosophie der Verfassung

Politische Philosophie:
Francis Cheneval: Constitutionalizing Multilateral Democratic Integration
Martino Mona: Der Multikulturalismus als staatstheoretische und kriminalpolitische Herausforderung
Urs Marti: Konstitution als Zustand und als Akt

Politische Ökonomie:
Gebhard Kirchgässner: Ökonomische Theorie der Verfassung

Rechtswissenschaft:
Anne Peters: Privatisierung, Globalisierung und die Resistenz des Verfassungsstaates
Samantha Besson: The Many European Constitutions and the Future of European Constitutional Theory
Carlo Regazzoni: Die menschliche Individualität im Spannungsfeld von Herrschaft und Recht

Politikwissenschaft:
Hanspeter Kriesi: Staatsentwicklung, Nationenbildung und Demokratisierung
Erich Zalten: Staatslehre und Verfassungstheorie im Licht der Soziologie
Klaus Thomalla: Der entzauberte Staat: Zur systemtheoretischen Perspektive Niklas Luhmanns