FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 43,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Marion Maria Ruisinger

Patientenwege

Die Konsiliarkorrespondenz Lorenz Heisters (1683–1758) in der Trew-Sammlung Erlangen

1. Auflage 2008.
308 S., 7 s/w Abb.
16 Diagr., Kartoniert
ISBN 978-3-515-08806-0

Kurztext

In der Heister-Korrespondenz, die heute als Teil der Briefsammlung Trew in der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg aufbewahrt wird, finden sich Hunderte von Fernkonsultationen. Manche stammen aus der Feder der Kranken selbst, andere wurden von Familienangehörigen, Freunden oder den behandelnden Ärzten zu Papier gebracht. Immer aber kreisen sie um eine individuelle Krankengeschichte, die Heister zur brieflichen Beurteilung unterbreitet wurde.
Die hier greifbar werdende "Praxis per Post" war im 18. Jahrhundert ein weit verbreitetes Phänomen. Die konsultierten Ärzte pflegten die Anschreiben der Patientenseite und ihre eigenen Antwortentwürfe in der Regel sorgfältig aufzubewahren. Wo diese Briefsammlungen, wie im Falle Heisters, bis heute überdauerten, eröffnen sie uns einen einzigartigen Blick auf die Krankheitswahrnehmung der Patientenseite, auf die Kommunikation zwischen den Beteiligten und auf die Handlungsweisen des konsultierten Arztes.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Claudia Fröhlich (Hrsg.), Harald Schmid (Hrsg.)
Jahrbuch für Politik und Geschichte 6 (2015)
Geschichtspolitiken und Erinnerungskulturen global

...mehr

Petra Grimm (Hrsg.), Michael Müller (Hrsg.)
Erzählen im Internet, Geschichten über das Internet

...mehr