Titel

Isabel Kraft

Einstimmigkeit um 1500

Der Chansonnier Paris, BnF f. fr. 12744

Beihefte zum Archiv für Musikwissenschaft (AFMW-B)
Band 64

1. Auflage 2009.
348 S., 71 s/w Abb., 16 s/w Tab. CD-ROM, Gebunden

€ 68,00

ISBN 978-3-515-08391-1

Abstract

Im Mittelpunkt dieser Studie steht die Untersuchung des Manuskripts Paris BnF, f. fr. 12744, das Anne, Königin von Frankreich und Herzogin der Bretagne (gest. 1514), gehört haben soll. Um "Volkslieder" handele es sich bei den 143 einstimmig notierten Chansons – so die bisherige Forschungsmeinung. Diese Einschätzung wird hier einer weit ausgreifenden Revision unterzogen. Es zeigt sich nämlich, dass viele der Melodien kompliziert zusammengesetzte Gebilde sind, intellektuelle Spielereien, Kompositionen im wörtlichen Sinne. Vermutlich entstanden sie im Kontext der Beschäftigung mit der ars memoriae, jener Kunst des Kombinierens, die um 1500 in den Kreisen der Gebildeten großes Interesse hervorrief. Die Autorin gibt dem Leser umfangreiches Material an die Hand und fordert auf, die Spurensuche selbst weiter zu führen.

Rezensionen

A.-Fr. Leurquin-Labie, Scriptorium, 2014/2