Titel

Thomas Frank (Hrsg.), Michael Matheus (Hrsg.), Sabine Reichert (Hrsg.)

Wege zum Heil

Pilger und heilige Orte an Mosel und Rhein

Geschichtliche Landeskunde
Band 67

1. Auflage 2009.
320 S., 65 s/w Abb., 19 s/w Zeichn. Gebunden

€ 48,00

ISBN 978-3-515-09165-7

Abstract

Die religiös motivierten Reisen in Mittelalter und früher Neuzeit bedeuteten einen wichtigen Schritt in der Geschichte des Raumes. Dieser Band beleuchtet nicht nur Infrastrukturen und Wege, durch die konkrete Räume begehbar wurden, sondern auch die Vorstellungen und Bilder, die die Raumerfahrung der Menschen in vorindustrieller Zeit prägten. Aus landes-, kunst- und kirchenhistorischer Sicht untersuchen die Studien Pilgerwege, Wallfahrtslandschaften, Lage und Charakter heiliger Orte, die von ihnen ausgehenden Kulte, die architektonische Gestaltung der Heiligtümer und die von ihnen kursierenden Bilder. Die Beispiele umspannen einen Zeitraum vom 9. bis zum 18. Jahrhundert. Geografisch reichen sie von der Diözese Trier, auf der ein besonderer Schwerpunkt liegt, bis zum Elisabethgrab in Marburg und vom Ober- bis zum Niederrhein. Sie schließen auch vom Rheinland ausgehende Fernpilgerfahrten ein. Eine besondere Stärke liegt im Vergleich mit ausgewählten italienischen Regionen.