Titel

Daniel Gossel

Medien und Politik in Deutschland und den USA

Kontrolle, Konflikt und Kooperation vom 18. bis zum frühen 20. Jahrhundert

Transatlantische Historische Studien
Band 35

1. Auflage 2010.
449 S. Gebunden

€ 58,00

ISBN 978-3-515-09293-7

Abstract

Politik und Medien stehen in einem äußerst komplexen, teils antagonistischen, teils symbiotischen und daher fast immer ambivalenten Verhältnis zueinander. Seit ihren Anfängen sind Medien stets Objekte obrigkeitlicher Kontrolle und Steuerung gewesen; umgekehrt sind die Medien auch ihrerseits bestrebt, die Politik zu überwachen und zu beeinflussen.

Auf der Grundlage umfangreicher Quellen analysiert die vergleichende Studie die historische Entwicklung dieses Spannungsverhältnisses am Beispiel der USA und Deutschlands. Der erste Teil skizziert mittels historischer Längsschnitte jene Entwicklungspfade und Faktoren, die zwischen dem 18. und dem frühen 20. Jahrhundert die Presse und deren Verhältnis zur Politik geprägt haben. Der zweite Teil beleuchtet in historischen Querschnitten die Möglichkeiten und Grenzen politischer Einflussnahme auf die Medien während und nach dem Ersten Weltkrieg. Der dritte Teil präsentiert schließlich zwei Fallstudien zur Rolle der beiden umstrittensten Medienakteure jener Zeit – Alfred Hugenberg und William Randolph Hearst.