Titel

Franz J. Felten (Hrsg.)

Wirtschaft an Rhein und Mosel

Von den Römern bis ins 19. Jahrhundert

Mainzer Vorträge
Band 14

1. Auflage 2010.
114 S., 16 s/w Abb. Kartoniert

€ 19,00

ISBN 978-3-515-09820-5

Abstract

Zu allen Zeiten, von den Römern bis in die Neuzeit, wurde die wirtschaftliche Entwicklung an Rhein und Mosel von den geographischen, politischen und sozialen Rahmenbedingungen bestimmt. Die engen Flusstäler von Mosel und Mittelrhein mit ihren steilen Rebhängen, die dichten Wälder des Hunsrück, die Rheinebene mit ihren ausgedehnten Siedlungen, das fruchtbare rheinhessische Hügelland waren ebenso prägend wie die Geld-, Handels- und Zollpolitik der jeweiligen Landesherren, der technische Fortschritt in Bergbau, Handwerk und Ackerbau oder die bahnbrechenden Neuerungen in der Fortbewegung zu Wasser und zu Land. Nicht zuletzt übten auch militärische Überlegungen einen starken Einfluss auf die Wirtschaft aus.
Eine Vortragsreihe zu diesem Thema kann nur einige Aspekte schlaglichtartig beleuchten. Neben den klassischen Themen "Wirtschaft in Antike und Frühmittelalter" und "Der Rhein als Handelsstraße" behandeln die Autoren auch den Bergbau und die Landwirtschaft, welche seltener im Mittelpunkt des Interesses stehen.

Rezensionen

E.-D. H., Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 69, 2013/2