Titel

Institut für bankhistorische Forschung e.V. (Hrsg.), Hanna Floto-Degener (Schriftl.)

Derivate und Finanzstabilität: Erfahrungen aus vier Jahrhunderten

Bankhistorisches Archiv – Beihefte
Band 48

2013.
97 S., 10 s/w Abb., 5 s/w Tab. Kartoniert

€ 28,00

ISBN 978-3-515-10334-3

Abstract

Das Derivategeschäft wird oftmals auf den heutigen, meist als "undurchsichtig" empfundenen Handel mit Finanzinstrumenten wie Zertifikaten, Optionen, Futures und Swaps reduziert. Im Vordergrund stehen meist die Auswüchse des modernen Derivatehandels und seine Rolle in der jüngsten Finanzkrise. Dabei wird übersehen, dass Derivate eine lange Geschichte haben und einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Finanzmärkte leisteten.

Das 34. Symposium des IBF zum Thema "Derivate und Finanzstabilität: Erfahrungen aus vier Jahrhunderten" wirft einen finanzhistorischen Blick auf diese Produkte und zeigt, dass die Bemühungen, den Missbrauch derivativer Instrumente einzudämmen, ebenso alt sind wie die Strategien, die Regulierung des Derivatehandels zu umgehen.

Rezensionen

Gerd Hardach, Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte 101, 2014/2

Siegfried Buchhaupt, Archiv und Wirtschaft 47, 2014/3