Titel

Pamela Hartmann

Flexible Arbeitskräfte

Eine Situationsanalyse am Beispiel der Elektroindustrie im Perlflussdelta, China

Megacities and Global Change / Megastädte und globaler Wandel
Band 10

2013.
201 S., 18 s/w Abb., 29 s/w Tab., 15 farb. Fotos. 6 Karten, Kartoniert

€ 44,00

ISBN 978-3-515-10400-5

Abstract

Produktionsprozesse werden heute zunehmend durch Unternehmen erbracht, die im Zuge von Auslagerungstrends global vernetzt agieren, häufig mithilfe von Kontraktfertigung. Aufgrund kurzer Marktzyklen und intensiven Wettbewerbs um niedrigste Herstellungskosten für Konsumgüter sind Organisationen, individuelle Akteure und Prozesse dabei einem hohen Flexibilisierungsdruck unterworfen. Vor diesem Hintergrund überrascht es, dass die Flexibilitätsforschung die Kontraktfertigung in den weltmarktorientierten Produktionsregionen einiger Schwellenländer bislang vernachlässigte. Die vorliegende Untersuchung setzt sich daher zum Ziel, die geographische Flexibilitäts- und Arbeitsforschung um diese Perspektive zu erweitern.
Die Situationsanalyse befasst sich mit der Flexibilität von Betrieben und Arbeitskräften in der Elektroindustrie der Produktionsregion Perlflussdelta (Südchina). Im Zentrum steht dabei die Frage nach dem Zusammenhang zwischen der Arbeitssituation, den soziodemographischen Strukturen und der Handlungsorientierung der Arbeitskräfte.

Rezensionen

Jakob Köster / Florian Butollo, Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 2015/4