FSV
Franz Steiner Verlag
Inhaltsverzeichnis Probekapitel
EUR 29,00
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Klaus W. Hempfer

Lyrik

Skizze einer systematischen Theorie

2014.
91 S.
Kartoniert
ISBN 978-3-515-10643-6

Kurztext

Entgegen der gängigen Auffassung, dass sich 'Lyrik' nur historisch bestimmen lässt, entwickelt Klaus W. Hempfer in diesem Band eine systematische Lyriktheorie. Hierfür ist der Prototypenbegriff, wie er in den neueren Kognitionswissenschaften im Unterschied zum traditionellen Klassenbegriff entwickelt wurde, grundlegend. Anhand konkreter Textbeispiele von der frühgriechischen Lieddichtung bis zur 'dunklen' Lyrik der Moderne zeigt der Autor, dass sich prototypisch lyrische Texte durch eine spezifische Äußerungsstruktur von prototypisch narrativen und prototypisch dramatischen, für die theatrale Aufführung bestimmten Texten unterscheiden lassen. Diese Äußerungsstruktur wird im Anschluss an aktuelle Performativitäts- und Fiktionstheorien als 'Performativitätsfiktion' bestimmt und in eingehender Auseinandersetzung mit anderen, insbesondere narratologischen Versuchen der Fundierung einer systematischen Lyriktheorie entwickelt. Ausführlich diskutiert Hempfer auch die Probleme, die die vorgeschlagene Neukonzeptualisierung aufwirft.

Der Band richtet sich an Studierende und Lehrende aller literaturwissenschaftlichen Fächer von der Klassischen Philologie bis zur Allgemeinen und Vergleichenden Literaturwissenschaft.

Rezensionen

"H.s Studie stellt einen gewichtigen Diskussionsbeitrag zur aktuellen Lyriktheorie dar, von dem alle Zweige der Literaturwissenschaft profitieren werden."
Mittellateinisches Jahrbuch 50, 2015/3

"Hempfer bewegt sich in allen Teilen des Buches auf gattungstheoretisch und lyriktheoretisch höchstem Niveau. Es ist ebenso anregender wie lehrreicher Beitrag zur modernen Lyrikologie."
Rüdiger Zymner, Arbitrium 33, 2015/2

Dieser Band wurde außerdem rezensiert von:

Julius Goldmann, Romanische Forschungen 128, 2016

Kurt Hahn, Romanische Studien 5, 2016

Till Kinzel, IFB 23, 2015/1

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Jens Ruppenthal
Raubbau und Meerestechnik
Die Rede von der Unerschöpflichkeit der Meere

...mehr

Andreas Feldtkeller, Uta Zeuge-Buberl
Networks of Knowledge
Epistemic Entanglement initiated by American Protestant Missionary Presence in Nineteenth-Century Syria

...mehr