FSV
Franz Steiner Verlag
EUR 45,60

Vorzugspreis bei Bezug zur Fortsetzung:

EUR 39,60
Preise jeweils
inklusive MwSt.

Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Lieferung ins Ausland zuzüglich Versandkosten.

Robert Jütte (Hrsg.)

Medizin, Gesellschaft und Geschichte 31 (2013)

2013.
231 S., 21 s/w Abb., 7 s/w Tab.
Kartoniert
ISSN 0939-351X

Kurztext

Inhalt

Editorial

I. Zur Sozialgeschichte der Medizin:
Themenschwerpunkt: Erster Weltkrieg:
Wolfgang U. Eckart:
"Schweinemord" und "Kohlrübenwinter" – Hungererfahrungen und Lebensmitteldiktatur, 1914–1918

Hans-Georg Hofer:
Ernährungskrise, Krankheit, Hungertod: Wien (und Österreich-Ungarn) im Ersten Weltkrieg

Alessandra Parodi:
Infizierte Soldaten, hungernde Zivilisten: Die Gesundheitsentwicklung Italiens im Ersten Weltkrieg

Anne Rasmussen:
Civilian populations versus soldiers? Public health and infectious diseases in France, 1914–1918

Astrid Stölzle:
Erlebnisse und Wahrnehmungen von Schwestern und Pflegern der freiwilligen Krankenpflege in den Etappen des Ersten Weltkriegs

Martin Dinges:
Aufstieg und Fall des "Halbgottes in Weiß"? Gesellschaftliches Ansehen und Selbstverständnis von Ärzten (1800–2010)

Dorin-Ioan Rus:
Das Tagebuch und die Briefkarten des Pfarrers Gustav Kinn über die Choleraepidemie in Sächsisch-Regen im Jahre 1873

II. Zur Geschichte der Homöopathie und alternativer Heilweisen:
Stephan Heinrich Nolte:
Hahnemann in Paris: Umfeld und neue Belege zur Behandlung des Kindes Marie Legouvé (1838–1843)

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Markus Hafner
Lukians Schrift "Das traurige Los der Gelehrten"
Einführung und Kommentar zu De Mercede Conductis Potentium Familiaribus, lib. 36

...mehr