Titel

Maria R.-Alföldi

Das Berliner pectorale aus dem späten 6. Jahrhundert

Ein Hals- und Brustschmuck eines Eunuchen im Dienste des byzantinischen Kaisers

Abhandlungen der Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse (AM-GS)
Band 2013.5

2013.
102 S., 27 s/w Abb., 4 s/w Fotos. Kartoniert

€ 18,00

ISBN 978-3-515-10614-6

Abstract

Die Archäologin Maria R.-Alföldi wagt einen neuen Blick auf das so genannte Berliner pectorale – einen spätantik-frühbyzantinischen Hals- und Brustschmuck. Dieses beeindruckende Beispiel der Goldschmiedekunst gibt Rätsel auf: Es handelt sich dabei um ein militärisches Rangabzeichen, das jedoch auf eine Frau als Trägerin zu verweisen scheint. Auf der Grundlage einer umfangreichen Dokumentation des Stücks und seiner Fundgeschichte zeigt die Autorin, dass das pectorale einem Eunuchen im Dienste des byzantinischen Kaisers als Schmuck diente.

Rezensionen

Elena Spangenberg Yanes, MEG 15, 2015