Erik Fischer (Hg.), Sarah Brasack (Red.), Verena Ludorff (Red.), Annelie Kürsten (Red.)

Chorgesang als Medium von Interkulturalität: Formen, Kanäle, Diskurse

Erik Fischer (Hg.), Sarah Brasack (Red.), Verena Ludorff (Red.), Annelie Kürsten (Red.)

Chorgesang als Medium von Interkulturalität: Formen, Kanäle, Diskurse

48,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

In welchen jeweils zeit- und regionalspezifischen Formen, durch welche kulturellen Techniken und Kanale und mittels welcher Diskurse hat sich das im 19. Jahrhundert aufkommende Massenphänomen des deutschen Chorgesangs im ostmitteleuropäischen Raum herausgebildet? Diesen Fragen widmen sich 29 Beiträge, die aus der Projekt-Arbeit des Jahres 2006 hervorgegangen sind, auf sehr unterschiedliche Weise. Aus den variierenden Perspektiven einzelner Nationen heraus erschließen sie ‚Chorgesang’ als vielschichtigen zeichenhaften Bedeutungsträger, der über die Mentalität jeweiliger Zeit-Räume ebenso Auskunft zu geben vermag wie über die komplizierte, oft ideologisch geleitete Entwicklung von Fremd- und Selbstbildern oder über die Konkurrenz zwischen mehreren, sich aneinander ausdifferenzierenden Identitätskonzepten.

"Es handelt sich um einen sehr informativen Band zu einer wenig bekannten Thematik, aus dem der Leser, wenn er auch nur an einem der Stichworte Chormusik, Volkslied, Deutscher Osten, Osteuropa, Interkulturalität interessiert ist, dank einer gründlichen Aufarbeitung viel lernen kann, insbesondere zu den Zusammenhängen zwischen diesen Schlüsselwörtern."

Wolfgang Hörner, Lied und populäre Kultur 56, 2011

"Das Erste, was an diesem Band besticht, ist die Weite des Blickes. Es gibt kaum ein Gebiet im östlichen Mitteleuropa, das nicht wenigstens in einem Aufsatz kurz gestreift würde. […] Hinzu kommt, dass der Hrsg. ein Redaktionsteam hat, auf das er sich ganz offensichtlich verlassen kann: Die einzelnen Texte sind durchweg sorgfältig ediert, insbesondere der souveräne Umgang mit den untereinander so unterschiedlichen Sprachen des östlichen Mitteleuropa beeindruckt. […] Freilich ist der Gebrauchswert für einen des Deutschen mächtigen Leser am höchsten: Dieser nämlich erhält ein bislang beispielloses, in der Tiefe hervorragend fundiertes Kaleidoskop zum deutschen Chorgesang im östlichen Europa und auch in Deutschland selbst. […] Ein empirisches Standardwerk zur Erforschung des deutschen Chorgesangs im östlichen Europa, auf [das] künftige Forschungen mit Gewinn zurückgreifen können und müssen."

Rüdiger Ritter, Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 59, 2010/3
Reihe Berichte des interkulturellen Forschungsprojekts „Deutsche Musikkultur im östlichen Europa“
Band 3
ISBN 978-3-515-09011-7
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 2007
Umfang 428 Seiten
Abbildungen 17 s/w Abb., 4 Notenbeisp., 6 Taf. m. 18 Farbabb.
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch