Márta Fata (Hg.)

Das Ungarnbild der deutschen Historiographie

Márta Fata (Hg.)

Das Ungarnbild der deutschen Historiographie

48,00 €*

Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versandkosten

Aktuell werden Bestellungen ausschließlich nach Deutschland geliefert. Falls Sie eine Lieferung außerhalb Deutschlands wünschen, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular für eine Anfrage.

lieferbar in ca. 2-4 Werktagen

Die Frage nach dem literarischen, politischen, publizistischen oder landeskundlichen Ungarnbild in Deutschland wird immer wieder gestellt, nicht jedoch nach einem Ungarnbild der deutschen Historiographie! Anhand ausgewählter Themen, Historikerpersönlichkeiten oder am Beispiel der Werkstattarbeit zeigt der Sammelband, wie das Ungarnbild der deutschen Historiographie in den einzelnen Epochen entsteht. Ist dieses Bild mit Emotionen, Stereotypen, Mythen oder Vorurteilen befrachtet oder wertfrei? Ein Einblick in die Rechtsgeschichte und weitere Exkurse beantworten diese Frage.

Die Bedeutung der Kenntnisse über Entstehung, Entwicklung oder Veränderung des Ungarnbildes ist nicht nur wissenschaftsimmanent begründet. Institute, populärwissenschaftliche Abhandlungen und Geschichtslehrbücher vermitteln einem breiten Publikum die wissenschaftlichen Forschungsergebnisse, die wiederum das Bild einer Gesellschaft über ein anderes Volk und Land nachhaltig beeinflussen und sich dadurch zugleich auf die Beziehungen in vielen Bereichen des Lebens auswirken können.

"Mit dem hier besprochenen Buch hat sich das Tübinger Institut für Donauschwäbische Geschichte und Landeskunde bleibende Verdienste um die Erforschung des deutschen Ungarnbildes erworben."

Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte 123, 2006
Reihe Schriftenreihe des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde
Band 13
ISBN 978-3-515-08428-4
Medientyp Buch - Gebunden
Auflage 1.
Copyrightjahr 2004
Umfang 335 Seiten
Format 17,0 x 24,0 cm
Sprache Deutsch