Titel

Bernhard Irrgang

Posthumanes Menschsein?

Künstliche Intelligenz, Cyberspace, Roboter, Cyborgs und Designer-Menschen
– Anthropologie des künstlichen Menschen im 21. Jahrhundert

1. Auflage 2005.
227 S. Kartoniert

€ 37,00

ISBN 978-3-515-08592-2

Abstract

In der Science Fiction haben Roboter oder die neuen „Genreichen“ die Herrschaft bereits übernommen. In den USA ist die anthropologische, ethnographische und philosophische Diskussion über posthumanes Menschsein in vollem Gange, in Deutschland eher verhalten. Der Autor, Professor für Technikphilosophie an der TU Dresden, zeichnet die Hauptpositionen in Literatur, KI, Robotik und Humangenetik nach. Nicht der Ersatz des Menschen kann eine vertretbare Vision für Technikentwicklung sein, sondern intelligente Kooperation.

„Die jüngsten Entwicklungen in Forschung und Technik haben uns verwirrt und beunruhigt. Professor Irrgang hat einen wichtigen Beitrag zur Klärung der Situation geleistet. Mit gründlicher Umsicht und gesundem Menschenverstand hat er Sinn von Unsinn geschieden und verhilft so Forschern wie Laien zu einer klaren Sicht der Lage.“ (Albert Borgmann, Regents Professor of Philosophy, Department of Philosophy, University of Montana, Missoula, USA)