Titel

Joachim Hendel (Bearb.), Uwe Hoßfeld (Bearb.), Jürgen John (Bearb.), Oliver Lemuth (Bearb.), Rüdiger Stutz (Bearb.)

Wege der Wissenschaft im Nationalsozialismus

Dokumente zur Universität Jena, 1933–1945

Quellen und Beiträge zur Geschichte der Universität Jena
Band 7

1. Auflage 2007.
314 S. 15 Abb. auf 7 Taf., Kartoniert

€ 35,00

ISBN 978-3-515-09006-3

Abstract

Die Jenaer Universität entwickelte sich während des Nationalsozialismus zu einer herausgehobenen, „rassekundlich ausgerichteten“ Forschungs- und Ausbildungsstätte. Zugleich wurde sie zu einer naturwissenschaftlich-medizinisch orientierten Forschungsuniversität ausgebaut. Dieser schon länger zurückreichende Profilwandel fand im netzwerkbildenden Konzept „kämpferischer Wissenschaft“ der NS-Zeit seine besondere Ausprägung. Die meisten Hochschullehrer stellten sich hier in der trügerischen Gewissheit des „Dienstes für Volk und Vaterland“ dem Regime zur Verfügung.
Der vorliegende Dokumentenband enthält Schlüsselquellen zu hochschulpolitischen Konzepten, universitären Vorgängen und Konflikten.