Titel

Julian Winiker (Bearb.)

Die bronzezeitlichen Vollgriffschwerter in Böhmen

Prähistorische Bronzefunde (PBF)
IV.19

2015.
IX, 143 S., 1 s/w Abb., 6 s/w Tab. 31 Taf., Leinen

€ 68,00

ISBN 978-3-515-11211-6

Abstract

Böhmen, die westliche Teillandschaft der heutigen Tschechischen Republik, ist durch die umgebenden Mittelgebirge ein relativ geschlossener Raum. Das Gebiet gliedert sich in Hügelländer, plateauartige, flachwellige Hochländer und Beckenlandschaften. Dabei bilden Moldau, Eger, Elbe, Beraun und ihre Zuflüsse wichtige Verkehrsadern, die das Areal aufschließen.

Diese Studie schließt eine Forschungslücke in der Bearbeitung dieser Fundgattung und bildet erstmalig eine vollständige Zusammenstellung der in Böhmen gefundenen Exemplare und ihres Zubehörs.

Aus dem Arbeitsgebiet sind 61 Vollgriffschwerter bekannt. Davon waren fünf noch nicht publiziert. Ferner liegen zwölf Schwerter vor, die keinem Typ zugewiesen werden können. Ergänzend zur älteren Edition der böhmischen Griffzungenschwerter durch Novák sind hier auch drei Griffzungenschwerter und 42 Schwertklingenfragmente aufgeführt.

Der böhmische Fundstoff wird in Anlehnung an schon existierende Systeme, insbesondere an die Bearbeitung der süddeutschen Vollgriffschwerter durch v. Quillfeldt gegliedert sowie nach Zeitstellung und Verbreitung eingeordnet.

Rezensionen

Ondřej Chvojka, Památky archeologické 107, 2016

Svend Hansen, Ethnographisch-Archäologische Zeitschrift, 56. Jahrgang, Heft 1/2, 2015