Karl-Heinz Spieß

Familie und Verwandtschaft im deutschen Hochadel des Spätmittelalters

13. bis Anfang des 16. Jahrhunderts
Karl-Heinz Spieß

Familie und Verwandtschaft im deutschen Hochadel des Spätmittelalters

13. bis Anfang des 16. Jahrhunderts

€94.00*

Prices incl. VAT, if applicable plus handling costs

Delivery to Germany only. Use our contact form for foreign inquiries.

available, immediately via download

Die 1993 erschienene Habilitationsschrift ist schon seit über zehn Jahren vergriffen. Als eine auf archivalischen und gedruckten Quellen fußende Analyse der Familien- und Verwandtschaftsstrukturen im nichtfürstlichen Hochadel besitzt sie nach wie vor ihren wissenschaftlichen Wert. Als Quellen werden vornehmlich Selbstzeugnisse (Ehe- und Hausverträge, Testamente, Briefe etc.) herangezogen. Auf diese Weise entsteht ein faszinierendes Bild der Heiratsstrategien, der Versorgungsproblematik, der Ehepraxis und der Personenbeziehungen in den 15 untersuchten Grafen- und Freiherrengeschlechtern des südwestdeutschen Raumes. Die Untersuchung der Familienordnung wird ergänzt durch die Frage nach der Einbettung der Familie in die soziale Aktionsgemeinschaft der Verwandten.

Eine Einführung in die zweite Auflage geht auf die Rezeption des Bandes ein, schildert den Fortgang der Forschung für die behandelten Grafen- und Freiherrengeschlechter und behandelt die seither erfolgte Übertragung der Fragestellungen auf fürstliche Dynastien, woraus sich Vergleichsmöglichkeiten für den Hochadel insgesamt ergeben.

ISBN 978-3-515-11102-7
Media type eBook - PDF
Edition number 2., 2., korrigierte und mit einem Vorwort versehene Auflage
Copyright year 2015
Length XXXVI, 627 pages
Illustrations 6 b/w tables, 54 b/w illus.
Language German
Copy protection digital watermark