Griechische Heiligtümer als Handlungsorte

Zur Multifunktionalität supralokaler Heiligtümer von der frühen Archaik bis in die römische Kaiserzeit

Griechische Heiligtümer als Handlungsorte

Zur Multifunktionalität supralokaler Heiligtümer von der frühen Archaik bis in die römische Kaiserzeit

€63.00*

Prices incl. VAT, if applicable plus handling costs

Delivery to Germany only. Use our contact form for foreign inquiries.

available, deliverable in approx. 2-4 working days

Heiligtümern kam in der griechischen Welt stets eine zentrale Rolle zu. Sie waren nicht nur Stätten der Kultpraxis, sondern Orte im Leben der Griechen, an denen vielfältige Formen der Kommunikation und Interaktion stattfanden. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes nehmen diese Multifunktionalität aus unterschiedlichen Perspektiven diachron in den Blick. Sie beleuchten die verschiedenen Akteure und ihre kultischen, politischen, sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen und repräsentativen Handlungen in Heiligtümern, deren Bezugsrahmen durch eine Bedeutung bestimmt ist, die über den lokalen Kontext hinausreicht. Zeitlich erstreckt sich der Untersuchungsraum von der frühen Archaik bis in die römische Kaiserzeit.

"This volume will be of interest to anyone concerned with social, political and economic aspects of Greek religion, but especially with the operationalization of sanctuaries, the diversity of their actors, and the wide range of activities which they empowered."

Christina G. Williamson, Göttinger Forum für Altertumswissenschaft 24, 2021
ISBN 978-3-515-12389-1
Media type Book - Paperback
Copyright year 2019
Length VIII, 330 pages
Illustrations 3 b/w figs.
Size 17.0 x 24.0 cm
Language German