Der Bahnbrecher des Stahl- und Eisenbahnzeitalters

Die Firma Fried. Krupp/Essen von der Gründung der Gussstahlfabrik bis zur Entwicklung zum "Nationalwerk" und weltbekannten Kanonenlieferanten (1811 bis Anfang der 90er Jahre des 19. Jahrhund

Unter Mitarbeit von Silke Klein (transl.)

Der Bahnbrecher des Stahl- und Eisenbahnzeitalters

Die Firma Fried. Krupp/Essen von der Gründung der Gussstahlfabrik bis zur Entwicklung zum "Nationalwerk" und weltbekannten Kanonenlieferanten (1811 bis Anfang der 90er Jahre des 19. Jahrhund

Unter Mitarbeit von Silke Klein (transl.)

€83.00*

Prices incl. VAT, if applicable plus handling costs

Delivery to Germany only. Use our contact form for foreign inquiries.

available, immediately via download

Diese Unternehmensgeschichte bietet einen Einblick in die Entwicklung der Industrialisierung, des Eisenhütten- und Militärwesens sowie der Innen- und Außenpolitik Deutschlands im 19. Jahrhundert. Am Beispiel der Familie Krupp beleuchtet der Prager Wirtschaftshistoriker Zdenek Jindra grundsätzliche Fragen zu Ursprung, Typologie und Funktion des Unternehmers bis zur Einführung des Manager-Systems. Er verfolgt den Ausbau der Hütte zum Großunternehmen und Konzern und seine Beziehungen zu Banken, Interessenorganisationen und Kartellen und geht auf die Stellung von Unternehmer und Arbeiter im Produktionsprozeß und in der Gesellschaft ein. Ein Fokus liegt auf den epochalen Umwälzungen in der Stahlerzeugung mit ihren weitreichenden Folgen für den Eisenbahn- und Maschinenbau sowie für die Vervollkommnung der Schußwaffen. Die auswärtigen Handelsbeziehungen insbesondere nach Österreich und in die böhmischen Länder stellen einen weiteren Schwerpunkt dar.

Durch seine eigene Forschungsperspektive stellt das E-Book eine wertvolle Ergänzung zur bisherigen Krupp-Literatur dar.

Series Beiträge zur Unternehmensgeschichte
ISBN 978-3-515-10530-9
Media type eBook - PDF
Copyright year 2013
Length 643 pages
Illustrations 8 b/w figs., 65 b/w tables, 10 b/w illus.
Language German
Copy protection digital watermark