Der frühneuzeitliche Kometendiskurs im Spiegel deutschsprachiger Flugschriften

Der frühneuzeitliche Kometendiskurs im Spiegel deutschsprachiger Flugschriften

€98.00*

Prices incl. VAT, if applicable plus handling costs

Delivery to Germany only. Use our contact form for foreign inquiries.

available, deliverable in approx. 2-4 working days

Am dunklen Nachthimmel der vormodernen Zeit sind Kometen äußerst eindrucksvoll und erschreckend. Als gleichzeitig nach Beschreibung, Erklärung und Deutung verlangende Naturereignisse und als zeichenhafte Phänomene des Wunderbaren werden sie zwischen 1530 und 1682 zu Kondensationspunkten intensiver Kommunikationsprozesse, die ihren literarischen Ausdruck in einer Flut von Kometenflugschriften finden. Anna Jerratsch analysiert diesen Kometendiskurs: Sie zeigt, dass gerade die vermeintlich irrationalen oder übernatürlichen Elemente des traditionellen Kometenbildes, z.B. der Theologie oder Astrologie, zu Katalysatoren eines Wissenswandels werden, indem sie umgedeutet, re-definiert und in das moderne Kometenbild integriert werden. Das zeittypische Nebeneinander von Altem und Neuem ist dabei nicht unverständliche Ambivalenz, sondern konstitutiv. Jerratsch kommt zu dem Schluss, dass es bei den Modernisierungsprozessen des Wissens im 17. Jahrhundert nicht primär um die Durchsetzung einer rationalen Methode gegenüber abergläubischen Irrwegen und den Geltungsansprüchen einer fehlgeleiteten Religiosität ging, sondern vielmehr um die Wandlungsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit von Wissenssystemen.

Preisträgerin des „Prix des Jeunes Historiens“ der „Académie Internationale d’Histoire des Sciences“ 2021.

"… this is a fundamental and already indispensable work for all interested in the transformation of social and scientific representation of comets in the framework of the cultural and scientific revolution of the sixteenth and seventeenth centuries."

Miguel Ángel Granada, Journal of the History of Astronomy 51, 2020/4
Series Boethius
Volume 71
ISBN 978-3-515-12517-8
Media type Book - Hardcover
Edition number 1.
Copyright year 2020
Publisher Franz Steiner Verlag
Length 583 pages
Illustrations 23 b/w figs., 2 b/w tables
Size 17.0 x 24.0 cm
Language German